Allkampf-Hapkido – realitätsnah, umfassend, kompromisslos

Der beste Kämpfer ist nicht der Boxer, Judoka oder Karateka. Der beste Kämpfer ist derjenige, der sich auf jeden Stil einstellen kann. Er ist dem Boxer durch seine Tritte überlegen, ist den Karateka durch seine Wurftechniken überlegen und ist dem Judoka durch seine Schläge überlegen.

Bruce Lee

Diesen Ansatz verfolgen auch wir mit unserem Allkampf-Hapkido.

Das Allkampf-System basiert auf der Kombination der effektivsten Techniken aus den verschiedenen Systemen der Selbstverteidigung, wie

  • Judo,
  • Jiu Jitsu,
  • Taekwondo,
  • Boxen,
  • Ringen,
  • Brasilianisches Jiu Jitsu,
  • Luta Livre,
  • Kickboxen

Diese Idee verfolgen wir im Allkampf-Hapkido weiter. Wir kennen kein Limit. Durch ständige Fortbildungen und Seminare, die wir national und international besuchen, bilden wir uns ständig weiter.

Hapkido gleicht diesem System, denn es kennt klassische Fausttechniken, genauso wie moderne Boxtechniken, das gesamte Repertoire an Tritttechniken aus dem Vollkontakt-Taekwondo, Würfe aus dem Judo, Hebeltechniken, wie im Aikido, mit dem es sich dieselben Wurzeln teilt (das Daitō-ryū Aiki-jūjutsu, näheres unter: wikipediaund den Bodenkampf (Techniken aus dem Ringen, Grappling und Brazilian Jiu Jitsu).

Der vollkommene Kämpfer beherrscht alle Distanzen und ist im Stand, wie im Bodenkampf gleichermaßen zuhause.

Alle Techniken werden auf ihre Effektivität und Realitätsnähe untersucht. Da wir uns an keinen Stil gebunden fühlen, werden wir auch nicht betriebsblind und stellen alles jederzeit auf den Prüfstand. Das alles dient einem Ziel: kompromisslose und effektive Selbstverteidigung in jeder Situation!

Natürlich bekommst Du bei uns auch das rechtliche Rüstzeug, denn die rechtlichen Grundlagen der Notwehr und Nothilfe in der Selbstverteidigung sollten beherrscht werden.

Unser Ziel ist es, stets offen für neue Einflüsse in der Kampfsportszene zu sein und nicht in einem System zu verharren oder Techniken gar zu mystifizieren.

Wichtig ist uns verletzungsfreies Training, deswegen ist die Schutzausrüstung stets am Start. Du musst daher keine Angst haben, das Training mit Blessuren zu verlassen.

 

Das Training ist zweigestaltet.

Am Montag ist der Fokus auf den Boden gerichtet. Wir sehen uns verschiedene Techniken aus dem Luta Livre, BJJ /Brasilianisches Jiu Jitsu, SAW (Submission Art Wrestling) und Catch-as-catch-can-wrestling an.

Wie kontrolliere ich den Gegner? Wie bringe ich den Gegner auf den Boden? Wie bringe ich mich in eine günstige Position? Wie beende ich den Kampf?

Am Mittwoch ist der Fokus auf den Standkampf gerichtet. Derzeit sehen wir uns die Bruce Lee’s Kampfkonzept Jeet Kune Do, wie es sein Schüler Dan Inosanto beschrieben hat. Bruce Lee war stark beeinflusst vom westlichen Boxen, aber auch von WingChun und anderen Stilen.

Worauf warten? Komm‘ bei uns vorbei!

Wenn auch Du bereits bist, neue Einflüsse stiloffen auf Dich wirken zu lassen, dann bist du bei uns richtig.

Der Unterricht erfolgt durch den Großmeister Wilfried Harloff,

insbesondere Inhaber folgender Graduierungen

  • Taekwondo – 8. Dan / Trainer A & Prüferlizenz
  • Hapkido – 6. Dan
  • Karate – 4. Dan
  • Jugo-Ryu Toide – 8. Dan
  • Police-Jitsu – 4. Dan

sowie

Lukas Allabar

  • 1. Kup Hapkido
  • 4. Kup Taekwondo
  • 3. Kyu Shotokan Karate
  • Blaugurt Kickboxen
  • FCS Germany Instructor

und

Dr. Florian Körber

  • 1. Dan Hapkido
  • 3. Kyu Judo
  • Brazilian Jiu Jitsu (BJJ), Luta Livre, Grappling
  • Wing Chun Kung Fu

 

Trainingszeiten
Montag 20:30 – 22:00 Uhr
Dienstag 18:00 – 19:30 Uhr
Mittwoch 20:30 – 22:00 Uhr

 

 

Wie geht’s „live“ bei uns zu? Verschaffe Dir hier schon einmal die ersten Eindrücke: